BEHÖRDLICHES AUF EINEN BLICK

Aktuell aus der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück

Ludwigstraße 3-5, 55469 Simmem 

Telefon 06761 82-125

www.rheinhunsrueck.de 

Nahaufnahme von tröstenden Händen

REGISTRIERUNG & SOZIALLEISTUNGEN

Direkte Hilfebedarfe, wie zum Beispiel Krankenscheine, direkt bei der Kreisverwaltung

ukrainehilfe@rheinhunsrueck.de

Damit der Zugang zu Sozialleistungen, medizinischer Versorgung, Arbeit und Bildung sowie ein rechtssicherer Aufenthalt formell abgewickelt werden können, ist nach den gesetzlichen Bestimmungen eine Registrierung und die Beantragung des Aufenthaltstitels erforderlich. Möglich ab sofort mit Termin bei der Ausländerbehörde der Kreisverwaltung:

ukraine.abh@rheinhunsrueck.de


Erst die Registrierung führt zur Erteilung des Aufenthaltstitels:

Dokumente werden überprüft sowie Fin­gerabdrücke aufgenommen und abgeglichen.

Dies ist zur Sicherung der Identitätsangaben zwingend erforderlich! 

Die Kreisverwaltung arbeitet derzeit an der Vorbereitung für einen reibungslosen und schnel­len Ablauf - aber muß die gesetzlichen Bestimmungen genau beachten. Insgesamt soll den Ge­flüchteten und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aber ein möglichst niedrigschwelliges Angebot gemacht werden, damit zb Aufenthaltstitel oder Leistungen beim So­zialamt beantragt werden können.

WICHTIG!

Alle folgenden Angaben werden beim Termin benötigt:

•    vollständiger Name der eingereisten Personen

•    Geburtsdatum

•    Kopie des Reisepasses (inkl. der Seite mit dem Einreisestempel)

•    Adresse des derzeitigen Aufenthaltsortes sowie ggf. Name des Gastgebers

•    Lebensunterhalt und Wohnung sichergestellt? Wenn ja, durch wen?

•    E-Mail-Adresse

•    telefonische Erreichbarkeit

•    ggf. Ansprech- / Vertrauensperson

Geflüchtete Menschen ohne sozialen Anknüpfungspunkt und/oder gesicherter Unterkunft im Rhein-Hunsrück-Kreis wenden sich bitte für die Registrierung an die Erstaufnahme­einrichtung des Landes:

Trier, Dasbachstraße 19. 

Helfen Sie beim Kochen

WOHNRAUM-REGISTER


Wer Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung stellen möchte, kann sich offiziell bei der Kreisverwaltung hier registrieren lassen ukrainehilfe@rheinhunsrueck.de 

Hier wird mit Organisationen und Helfern vor Ort zentral Wohnraum koordiniert. Private Vereinbarungen sind natürlich auch möglich.

Die Kreisverwaltung bittet alle Ehrenamtlichen die sich mit Transpor­ten aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis auf den Weg machen, um Kriegsvertriebene in den Landkreis zu bringen, dass diese Transporte vorab der Kreisverwaltung mitgeteilt werden: ukrainehilfe@rheinhunsrueck.de

Kind bei den Hausaufgaben helfen

MINDERJÄHRIGE GEFLÜCHTETE OHNE BEGLEITUNG

Sollten Sie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufnehmen wollen, bitte unverzüglich Kontakt mit dem Jugendamt aufnehmen, damit Fragen zu Hilfe­leistungen und Betreuung schnell geklärt werden können. 

sabine.hueck@rheinhunsrueck.de 

Telefon 06761 82 548.